Food Adventskalender befüllen

Adventskalender mit Essen und Trinken befüllen

Sie möchten einem Essens-Fan eine weihnachtliche Freude bereiten? Da passt ein selbst befüllter Adventskalender voll mit Leckereien doch am besten. Wir haben einige Ideen zusammengestellt, mit denen Sie echte Food-Junkies begeistern können.

Food-Adventskalender selbst befüllen

Die meisten Foodies kochen auch gerne. Für die Küchenchefs können Sie besondere Öle, Essige oder Gewürze hinter den Türchen verstecken. Auch Lebensmittel-Probierpackungen oder Nudeln in speziellen Formen passen in den DIY-Food-Adventskalender. Walnüsse, Esskastanien und exotische Früchte sind leckere Snacks für die Weihnachtszeit. Liebevolle Essensgeschenke sind selbst gemachte Marmelade, Rumrosinen, Plätzchen oder gebrannte Mandeln.

Selbst befüllter Süßigkeiten-Adventskalender

Die meisten Adventskalender sind mit Schokolade und anderen Süßigkeiten gefüllt. Sie wollen dieser Tradition folgen, aber ein bisschen mehr Abwechslung reinbringen? Sie können Pralinen selber machen (oder kaufen) und diese über mehrere Tage verteilt schenken. Es gibt zahlreiche weitere Süßigkeiten, die Sie in den Adventskalender packen können, zum Beispiel:

  • Rocher, Mon Chéri, Küsschen oder Raffaelo von Ferrero
  • Gummibärchen mit Weihnachtsmotiven
  • Lindt Hello Herz “JUST FOR YOU”
  • Hanuta, Knoppers, Pickup
  • Center-Shocks, z.B. mit Apfelgeschmack
  • Überraschungseier
  • Glückskekse (gibt es im Asia-Laden)
  • Mini-Nutella
  • Törtchen (zum Beispiel von Yes)
  • Kekse, Plätzchen
  • Reese´s Peanut Butter Cups
  • Schokokugeln, Schoko-Münzen
  • Pudding in der Tüte zum Selbstkochen
  • Mikrowellen-Popcorn (mit Gutschein für einen Filmabend)

Food-Gadgets im Adventskalender

Es gibt auch praktische Küchenhelfer, die Sie in einem Adventskalender verstecken können. Dazu gehören beispielsweise Mini-Milchaufschäumer, eine Hamburger-Presse oder ein Zitrus-Zerstäuber. Auch eine Foto-Schürze, ein Gemüse-Spitzer und weihnachtliche Ausstechformen sind sehr beliebt. Des Weiteren verschenken viele eine gravierte Grillzange, einen Nutella-Löffel oder auch gravierte Holz-Frühstücksbrettchen.

Food-Adventskalender selbst befüllen mit weihnachtlichen Süßigkeiten

Kaum etwas passt besser in den Adventskalender als weihnachtliche Süßigkeiten. Das Angebot bietet da auch reichlich Auswahl: Von Marzipankartoffeln und Baumkuchen-Spitzen über Schoko-Weihnachtskugeln und Dominosteinen bin hin zu Lebkuchen gibt es viele Möglichkeiten, den Adventskalender mit Weihnachts-Naschwerk zu füllen. Zum Beispiel mit folgenden Leckereien:

  • Schoko-Nikolaus
  • Pralinen, gebrannte Mandeln (am besten selbst gemacht)
  • „Snowman-Kit“: Damit basteln Sie Ihren eigenen Schneemann. Dieser besteht aus drei Marshmallow-Kugeln und weiteren Süßigkeiten. Schmilzt auf der Zunge…
  • Mini-Weihnachststollen
  • selbstgemachtes Mini-Hexenhäuschen
  • Zuckerstangen
  • Kleine Schokofiguren als weihnachtliche Motive
  • Spekulatius
  • Schokoladenkränze mit bunten Zuckerperlen überzogen

Snacks im DIY-Weihnachtskalender

Auch pikante Snacks können im Adventskalender versteckt werden. Chips können Sie meist in kleinen Tüten kaufen und auch Salzstangen, Erdnussflips, Tortilla-Chips und Cracker gibt es in vielen Supermärkten in Probiergrößen. Auch Nüsse und italienische Grissini passen gut in einen Adventskalender für Naschkatzen, die mal was anderes als Schokolade wollen.

Getränke-Adventskalender selbst befüllen

Es gibt auch viele Drinks, die Sie in den Adventskalender verstecken können. Winterliche Klassiker sind einzelne Portionen von Trinkschokolade, besondere Kaffeesorten oder weihnachtliche Tee-Sorten. Auch eine Glühwein-Gewürzmischung ist super geeignet. Zutaten für eine Feuerzangen-Bowle eignen sich super mit einem Gutschein für einen Filmabend, bei dem der Beschenkte im Kreise seiner Liebsten den Film „Die Feuerzangenbowle“ schaut.

Alkoholische Getränke im Adventskalender

Alkohol ist im Weihnachtskalender sehr verbreitet. Bekannt ist dabei besonders der Bier-Adventskalender. Sie können dafür einen Kasten mit 24 Bierflaschen füllen, vielleicht sogar mit besonderen Biersorten. Dazu passen auch Foto-Bierdeckel mit lustigen Bildern der letzten Party.

Auch kleine Flaschen mit Wein, Sekt oder Likören sind sehr gut geeignet. Witzige Gadgets dazu sind ein Alkoholtester und ein Flaschenöffner mit Gravur.

Menü